Lautsprecher geben Musik wieder (Foto: 32-pixels - stock.adobe.com)

Band für Afrika

Gegründet
1985
Aufgelöst
1985

Band für Afrika (Wikipedia)

Die Band für Afrika war ein Gemeinschaftsprojekt verschiedener deutscher Künstler, mit dem Ziel Spendengelder für Afrika zu sammeln. Vorbild dafür war das britische Projekt Band Aid, das Bob Geldof und Midge Ure 1984 in England organisierten.

Das Projekt wurde im Jahr 1985 initiiert. Der Text des Liedes Nackt im Wind stammt von Wolfgang Niedecken (BAP), die Musik von Herbert Grönemeyer. Im Januar 1985 wurde in den Studios der FSM ein Videoclip für die Fernsehsendung Formel Eins aufgenommen. Alle beteiligten Künstler und Plattenfirmen verzichteten auf ihre Gage. Der Song erreichte Platz drei der Hitparade.

Band für Afrika trat am 13. Juli 1985 anlässlich des Live-Aid-Konzerts in Köln live auf, der Titel Nackt im Wind wurde weltweit übertragen. Außerdem wurde noch Deserteure von Wolf Maahn gemeinsam gesungen, was 1987 anlässlich der damals letzten Rockpalast-Nacht in der ARD gesendet wurde.

Lies mehr bei Wikipedia

Dieser Eintrag stammt aus Wikipedia, der von Benutzern beigesteuerten Enzyklopädie. Er wurde möglicherweise nicht von professionellen Redakteuren überprüft und steht unter einer Attribution-ShareAlike Creative-Commons-Lizenz. Wenn du den Inhalt der Biographie sachlich falsch oder höchst anstößig findest, kannst du diesen Artikel bei Wikipedia bearbeiten.

  • Nackt im Wind (Foto: Band für Afrika)
    Titel
    Nackt im Wind
    Interpret
    Band für Afrika
    Band für Afrika Gemeinschaftsprojekt verschiedener deutscher Künstler im Jahre 1985, mit dem Ziel, Spenden für die Hungerhilfe für Afrika bzw. Äthiopien zu sammeln. Zusätzlich: Mitwirkung vieler anderer deutscher Sänger und Musiker
    Niedecken, Wolfgang (voc)
    Meinecke, Ulla (voc)
    Grönemeyer, Herbert (voc)
    Nena (voc)
    Komponiert von:
    Niedecken, Wolfgang

Meistgelesen

  1. Hogwarts Legacy Aussagen von J.K. Rowling: Deshalb wird Hogwarts Legacy kritisiert

    An diesem Spiel scheiden sich die Geister. Die einen erwarten es sehnsüchtig, die anderen werfen der Autorin J.K. Rowling transfeindliche Aussagen vor und wollen es boykottieren.

  2. Und auf Twitter macht sie weiter Als Vampir: Strack-Zimmermann basht gegen Merz

    CDU-Chef Merz kann nicht lachen, keine Miene verzieht er, im Gegenteil. Stinksauer ist er, das sah man ihm an. Er sitzt im Publikum und sieht zu, wie FDP-Frau Strack-Zimmermann aus der Karnevalsbütt schießt. Aber damit ist die Geschichte noch lange nicht zu Ende!

  3. Erster Schluck Wasser nach 45 Stunden Mehr als 15.000 Erdbebentote – doch immer wieder triumphieren die Retter

    Nach der Katastrophe im türkisch-syrischen Grenzgebiet schnellt die Zahl der geborgenen Toten weiter nach oben. Präsident Erdoğan steht in der Kritik. Doch immer wieder werden auch Kinder lebend gerettet.

  4. Landkreis Rastatt

    „Hätte eigentlich hochgehen müssen“ Rastatt: Baggerfahrer kutschierte Weltkriegsbombe unbemerkt herum

    Am frühen Samstagmorgen war die Bombe kontrolliert gesprengt worden. Jetzt hat die Polizei die Vorgeschichte dazu bekannt gegeben. Sicher ist: Einige hatten großes Glück.

    MOVE SWR3

  5. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Treffen in Paris: Selenskyj fordert Kampfjets „sobald wie möglich“

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  6. Auch wenn das Jahr noch ganz jung ist Mietwagen im Urlaub: Warum ihr schon jetzt buchen solltet

    Ihr habt schon Urlaubspläne und wisst, dass ihr einen Mietwagen braucht? Dann solltet ihr jetzt schon buchen! Warum das so ist und was ihr beim Mieten unbedingt beachten solltet, lest ihr hier.

    Die Morningshow SWR3