STAND

SWR3 ist deine Privatsphäre sehr wichtig. Hier kannst du nachlesen, wie wir mit deinen Daten umgehen.

INHALT DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist der:

Südwestrundfunk (SWR)
Anstalt des öffentlichen Rechts
vertreten durch den Intendanten Prof. Dr. Kai Gniffke
Neckarstraße 230
70190 Stuttgart

Sofern personenbezogene Daten verarbeitet werden, bestehen die in der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DS-GVO) genannten Rechte, insbesondere auf Auskunft, Berichtigung und Löschung. Eine erklärte Einwilligung zur Verarbeitung von Daten kann jederzeit widerrufen werden. Wenn du der Ansicht bist, dass du bei der Verarbeitung der dich betreffenden personenbezogenen Daten durch den SWR in deinen schutzwürdigen Interessen verletzt wurdest, kannst du dich an den Datenschutzbeauftragten des SWR wenden:

Datenschutzbeauftragter des SWR
Neckarstraße 32
70190 Stuttgart
datenschutz@SWR.de

Des Weiteren steht die ein Beschwerderecht bei der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde nach DSGVO zu:

Rundfunkdatenschutzbeauftragter beim SWR und MDR
Stephan Schwarze
Kantstraße 71-73
04275 Leipzig
rundfunkdatenschutz@mdr.de

Was wir speichern

Grundsätzlich speichert SWR3 keine personenbezogenen Daten, ohne dich vorher zu fragen. Vereinfacht gesagt heißt das: Dein Computer sagt uns zwar, welche Seiten du dir anschaust und diese Daten speichern wir auch anonym für statistische Zwecke – dabei bist du für unsere Webserver aber nur eine Nummer (IP-Adresse). Wir erfahren nicht, wer du wirklich bist. Unter den Daten, die dein Computer uns über dich verrät, sind zum Beispiel: der Browser, den du benutzt, wie groß dein Bildschirm ist, wie schnell deine Internetverbindung ist etc.

Außerdem speichert dein Browser eine kleine Datei ab („Cookie“), die SWR3.de beim nächsten Mal sagt, dass du schon mal dagewesen bist. Dabei bleibst du natürlich absolut anonym.

Du kannst diese Cookies auch ausschalten. Das ist in jedem Browser (Chrome, Edge, Firefox, Internet Explorer, Opera, Safari, …) möglich.

Warum wir diese Angaben speichern und was du davon hast

Wir wollen dir den Aufenthalt auf SWR3.de und SWR3Land.de so angenehm wie möglich machen und unsere Websites laufend verbessern. Dabei helfen uns diese Informationen. Außerdem benutzen wir diese anonymen Daten, um dir gezielt die Infos anzuzeigen, die dich wirklich interessieren.

Teilnahme an SZM-Messverfahren

Um diese anonymen statistischen Nutzungsdaten zu erheben, nutzt der SWR das „Skalierbare Zentrale Messverfahren“ (SZM) der Firma INFOnline. Du kannst unter der Adresse optout.ioam.de der anonymen Erfassung deiner Nutzungsvorgänge durch das SZM widersprechen.

Einsatz von AT Internet

Um weitere anonyme statistische Nutzungsdaten zu erheben, nutzt der SWR die Technik der Firma AT Internet. Du kannst unter der Adresse www.xiti.com/de/optout.aspx der anonymen Erfassung deiner Nutzungsvorgänge durch AT Internet widersprechen.

Einsatz von Chartbeat

Wir setzen bei den Onlineangeboten des SWR die Echtzeit-Analyse von Chartbeat ein. Dieses verwendet sog. „Cookies“: Das sind kleine Textdateien, die auf deinem Computer abgespeichert werden. Darin werden Informationen darüber gespeichert, wie du unsere Seiten benutzt. Diese Infos werden in der Regel an einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert. Du kannst unter der Adresse static.chartbeat.com/opt-out.html der Erfassung deiner Nutzungsvorgänge durch Chartbeat widersprechen.

Datenschutz-Einstellungen

Hier kannst du einzeln wählen, welche Webanalyse- und Personalisierungs-Dienste du auf der Seite von SWR3.de zulassen möchtest.

Warum wir’s manchmal genauer wissen wollen

Wenn du uns eine Mail ins Studio schreibst, dann kann es sein, dass wir die im Radio vorlesen und auf SWR3.de veröffentlichen wollen – zum Beispiel, weil es ein interessanter Beitrag zu einer Diskussion oder ein wichtiger Tipp für andere SWR3-Hörer ist. In solchen Fällen werden wir immer nur Vorname und Wohnort nennen. Nachname, E-Mail-Adresse und Telefonnummer erscheinen nicht online. Diese Infos sind für unsere Redakteure und Moderatoren wichtig, wenn sie dich für weitere Infos oder ein kurzes Interview kontaktieren wollen. Diese Daten verknüpfen wir aber niemals mit anonymen Daten von dir.

Bei Gewinnspielen brauchen wir ein paar genauere Angaben über dich, weil wir dich schnell kontaktieren müssen, wenn du gewonnen hast. Außerdem werden wir dir in solchen Fällen manchmal weitere Unterlagen schicken, zum Beispiel Tickets, Gewinner-Infos, etc. Wir speichern diese Nutzerdaten dann in einer Datenbank, um daraus einen Gewinner zu ziehen. Die Daten werden nur für diese Aktion verwendet und niemals an Dritte weitergegeben – auch nicht an den SWR3 Club, wenn du das nicht willst.

Internetangebote rund um Facebook & Co.

Um unsere journalistische Aufgabe zu erfüllen, müssen wir für die Berichterstattung manchmal auf die Angebote ausgewählter Kooperationspartner zurückgreifen (z.B. Facebook, Google, Twitter, Youtube, usw.). Inhalte dieser Plattformen (z.B. Tweets, Videos oder Postings) können in redaktionellem Kontext (z.B. zur Abbildung von Netz-Reaktionen oder Trends) zeitweise durch sogenannte Embeds auf SWR3.de eingebunden werden.

Wenn du eine Seite unseres Angebots mit einem solchen Embeds aufrufst, baut dein Browser eine direkte, kurze Verbindung mit dessen Servern auf. Dies dient in erster Linie dazu, dir den Inhalt des Embeds darzustellen (z.B. eines Tweets oder Facebook-Postings). In diesem Fall erfährt der Kooperationspartner deine IP-Adresse und weitere gerätebezogene Dinge. In der Praxis ist dir diese IP-Adresse namentlich nicht ohne Weiteres zuzuordnen. Unter bestimmten Umständen kann der Kooperationspartner hierbei auch ein Cookie auf deinem Rechner speichern, das beim Schließen des Browsers wieder gelöscht wird (siehe dazu der Abschnitt Cookies). Du kannst in den Browsereinstellungen selbst entscheiden, ob du „Cookies“ zulässt oder nicht. Was das heißt, erklären wir am…

…Beispiel von Facebook:

Durch die Einbindung der Embeds erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer mit einer bestimmten IP-Adresse in diesem Moment die Internetseite von SWR3 besucht. Bist du zeitgleich bei Facebook eingeloggt, so kann der Besuch von SWR3.de deinem Facebook-Konto zugeordnet werden. Auf diese Weise bekommst du auch deine Freunde in diesem Embed angezeigt. Den Zweck und den Umfang der Datenerhebung, die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook, sowie deine diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz deiner Privatsphäre – das kannst du in den Datenschutzhinweisen von Facebook nachlesen und verändern.

Über vielen unserer Seiten findest du Knöpfe zum Teilen der Inhalte in sozialen Netzwerken. Erst beim Klicken auf einen Teilen-Button (Facebook, Google, Twitter, Pinterest, Tumblr) wird die Seite eines externen Anbieters aufgerufen.

Details zu einzelnen Anbietern:

Unter den folgenden Links kannst du dich über die jeweiligen Datenschutzhinweise der Anbieter informieren, wie diese deine Daten erfassen und mit deinen Daten umgehen.

Facebook: Über FB-Plugin kannst du z. B. direkt unser Angebot auf Facebook liken und es teilen und kommentieren. Zu den Datenschutzhinweisen von Facebook

Twitter: Über das Tweet-Plugin kannst du Inhalte aus Twitter auf unseren Seiten sehen und über Twitter verbreiten. Zu den Datenschutzhinweisen von Twitter

YouTube: Mit dem YouTube-Player integrieren wir eigene Videos aus unseren YouTube-Channels oder Videos anderer Anbieter in unsere Seiten. Zu den Datenschutzhinweisen von Google

Instagram: Die Embed-Funktionalität von Instagram ermöglicht es uns, Bilder und Videos von Instagram in unsere Seiten zu integrieren. Zu den Datenschutzhinweisen von Instagram

Soundcloud: Die Embed-Funktionalität von Soundcloud ermöglicht es uns, Musik-Stücke von Soundcloud in unsere Seiten zu integrieren. Zu den Datenschutzhinweisen von Soundcloud

Spotify: Die Embed-Funktionalität von Spotify ermöglicht es uns, Musik-Stücke und Playlisten von Spotify in unsere Seiten zu integrieren. Zu den Datenschutzhinweisen von Spotify

Apester: Wir nutzen ein Plug-In der Firma Apester UK Ltd., 1 Mark Square, London, EC2A 4EG, UK. Die Verwendung des Dienstes ermöglicht es uns Quizze und Online-Umfragen oder andere interaktive Inhalte zu erstellen und anzuzeigen. Zu den Datenschutzhinweisen von Apester

Live Blog von Sourcefabric: Live Blog ermöglicht es uns, einzelne Inhalte aus dem Netz in Zusammenspiel mit unseren Inhalten zu kuratieren und die Entwicklung aktueller Ereignisse aus mehreren Perspektiven zu beleuchten. Zu den Datenschutzhinweisen von Sourcefabric

Datawrapper: Datawrapper ermöglicht es uns, visuell aufbereitete Daten in unserer Seiten zu integrieren. Zu den Datenschutzhinweisen von Datawrapper

Push-Benachrichtigungen

Du kannst dich zum Empfang von unseren Push-Benachrichtigungen über das Glockensymbol der Website anmelden. Du erhältst dann über unsere Push-Benachrichtigungen regelmäßig Informationen über die meistgeklickten Artikel, Eilmeldungen, zu Tatort-Kritiken oder Katzen-Content – je nachdem, was du selbst abonniert hast. Zur Anmeldung musst du die Abfrage Deines Browsers zum Erhalt von Push-Benachrichtigungen erlauben. Dieser Prozess wird von SWR3 dokumentiert und gespeichert. Hierzu gehört die Speicherung des Anmeldezeitpunkts sowie Deine Browser-ID bzw. Deine Geräte-ID. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, damit wir im Falle eines Missbrauchs die Abläufe nachvollziehen können und dient deshalb unserer rechtlichen Absicherung.

Um Dir die Push-Benachrichtigungen anzeigen zu können, erheben und verarbeiten wir Deine Browser-ID sowie im Falle des mobilen Zugriffs Deine Geräte-ID. Indem du unsere Push-Benachrichtigungen abonnierst, erklärst du dich mit deren Empfang einverstanden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Deiner Daten nach Anmeldung zu unseren Push-Benachrichtigungen ist bei Vorliegen Deiner Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. SWR3 wertet die Push-Benachrichtigungen nur statistisch aus und kann so erkennen, ob und wann die Push-Benachrichtigungen angezeigt und angeklickt wurden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, beispielsweise können durch den Klick auf das Glockensymbol alle Abos dauerhaft beendet werden. IDs ohne Abo werden aus unserer Datenbank automatisch gelöscht. Deine Daten werden demnach solange gespeichert, wie das Abonnement unserer Push-Benachrichtigungen aktiv ist. Selbstverständlich bleiben alle Daten bei uns und werden nicht verkauft.

Single-Sign-On-Verfahren (SSO) bei SWR3

SWR3 möchte deinen Login so einfach, zeitgemäß und datensparsam wie möglich machen. Wir verwenden für personenbezogene Interaktionen auf der Website (beispielsweise „Wettermelder“ oder „Klickshow“) ein SSO-Verfahren. Unter anderem ermöglichen wir dir, dich mit deinem ARD Account, deiner Apple-ID, dem Facebook-, Google- oder Microsoft-Login oder deiner netID (web.de, GMX, …) schnell und einfach bei uns anzumelden.

Diese Verfahren verwenden im Kern die weltweit standardisierten OAuth2- und OpenID-Möglichkeiten und werden seitens der DSGVO als unproblematisch bewertet. Wenn du dich also über SSO bei uns einloggen möchtest, gilt:

  1. Eine Verbindung zum Anbieter (ARD, Apple, Facebook, Google, Microsoft oder netID) wird wie üblich nur aufgebaut, nachdem du die entsprechende Option anklickst.
  2. Eine Authentifizierung über diese Dienste ist nur möglich, wenn du dort auch Kunde oder Kundin bist. Ähnlich wie bei der Kommunikationsnutzung von Whatsapp obliegt es dir, die AGB zu akzeptieren oder nicht. Nutzerinnen und Nutzer, die ein Anmeldeverfahren ihres Anbieters auf unseren Websites verwenden, haben also eine Geschäftsbeziehung zu den Anbietern, deren Login-Verfahren wir unterstützen. Aus unserer Sicht stellt der ARD Account neben netID die beste, hochgradig datenschutzkonforme SSO-Möglichkeit zur Verfügung, die wir anbieten können.
  3. Es stellt sich ferner die Frage, wo im Rahmen des Logins Datenschutzslücken entstehen können. Dies könnte beim SSO nur auf der Seite des Anbieters der Website entstehen, der das Loginverfahren anbietet – in diesem Fall also bei uns auf SWR3.de. Welche deiner Daten nutzen wir also?
  4. SWR3 verwendet lediglich deine E-Mail-Adresse, deinen Namen sowie eine eindeutige ID (da sich E-Mail-Adressen ändern können). Ob eine Nutzung DSGVO-konform ist, entscheiden beim SSO also nicht Google oder Facbeook, sondern wir als Drittanbieterwebsite. Du musst allerdings immer einverstanden sein und wirst dies auch beim Erstlogin gefragt. Bei jedem weiteren Login über das Verfahren wirst du weiterhin darauf hingewiesen, dass ein Datenaustausch mit uns stattfindet.
  5. Grundsätzlich kennen beim entsprechenden SSO-Verfahren die Anbieter (ARD, Apple, Facebook, Google, Microsoft oder netID) den Zeitpunkt und die Website deines Logins.
  6. In deinem eingeloggten Facebook-Konto kannst du die Datenfreigabe hier einsehen. Das selbe gibt es bei Apple hier, Google hier, Microsoft hier, sowie für netID hier. Wir empfehlen dringend, alle Daten regelmäßig zu kontrollieren.

SWR3 App

Uns ist es ein großes Anliegen, dass du genau weißt, welche Daten die SWR3 App bei der Nutzung speichert. Daher erklären wir dir hier, wie die SWR3 App funktioniert, welche Nutzungsdaten dabei entstehen und wie du deine Nutzungsdaten aus der SWR3 App komplett und sicher wieder löschen kannst.

Wenn du noch eine Frage hast…

…dann frag einfach: Hier kannst du uns eine E-Mail schicken.

STAND
AUTOR/IN
SWR3

Meistgelesen

  1. Am Wochenende braucht ihr Geduld Sperrungen auf der A81, der A8 und der A5: Hier ist Staugefahr!

    Laut ADAC wird es auf den Autobahnen am Wochenende voll. Wir sagen euch, wo es eng wird und warum ihr auf der A8 nicht Google Maps oder eurem Navi vertrauen solltet!  mehr...

    Die Morningshow SWR3

  2. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Selenskyj fordert Russen zur Fahnenflucht auf

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  3. Rüsselsheim

    Kirchweih-Fest Rüsselsheim: Auto fährt nach Kerb in Bauschheim in feiernde Menschen

    Sie standen vor einer Kneipe, plötzlich kam ein 49-Jähriger angefahren. Die Polizei spricht von mehreren Schwerverletzten und geschockten Augenzeugen.  mehr...

    NOW SWR3

  4. Heizkosten sparen? Teelicht-Ofen zum Heizen: Was bringt der DIY-Trend?

    Es klingt nach einer guten und einfachen Lösung gegen steigende Heizkosten: ein Teelicht-Ofen. Wird die Wohnung damit wirklich warm?  mehr...

  5. Sexverbot wegen Fleischkonsum PETA: Männer sollen keine Kinder mehr bekommen

    Die Tierschutzorganisation PETA fordert, dass Männer keinen Sex mehr haben und Frauen sich sexuell verweigern sollen – um das Klima zu retten. Faktencheck!  mehr...

  6. Frankfurt

    Tatort-Kritik Frankfurt „Ein Tatort in Hochglanz!“

    Felix Murot brilliert in dieser Hochglanzproduktion, obwohl er besser nicht gnadenlos auf diese hübsche, junge Frau an der Hotelbar reingefallen wäre.  mehr...