STAND
AUTOR/IN
Martin Thiel

Verbraucher greifen etwas seltener zur Plastiktüte, aber gerne weiter zu den dünnen Tütchen für Obst und Gemüse. Doch Papiertüten sind auch keine Lösung.

Die Wahrheit ist: Die Ökobilanz der Papiertüte ist auch nicht besser, sie ist keine umweltfreundliche Alternative. Um dieselbe Reißfestigkeit wie Plastiktüten zu haben, sind Papiertüten fast doppelt so schwer. Und beim Transport der Tüten ist Gewicht ein Faktor, es wird mehr CO2 ausgestoßen.

Plastik-Gurke oder nacktes Gemüse – was ist umweltfreundlicher?

„Hemdchentüten“ im Prinzip besser

Auch in der Herstellung sind Papiertüten nicht besonders umweltfreundlich. Hier werden mehr Ressourcen verbraucht, also mehr Energie, Wasser und Chemikalien eingesetzt als für die sogenannten Hemdchentüten aus Plastik. Und Ihre Nutzungsdauer ist mit 25 Minuten genauso kurz wie die anderer Wegwerftüten. Einziger Vorteil der Papiertüte ist der problemlose Abbau in der Natur. Aber dort sollten grundsätzlich keine Tüten landen.

Mehrfach benutzen ist die Lösung

Das Material der Einkaufstasche spielt fast keine Rolle. Egal ob bei der Herstellung von Papier, Plastik oder Naturfasern wird mehr oder weniger Energie verbraucht, Wasser und oder Chemikalien eingesetzt.

Wichtig ist einfach, dass man Tragenetze oder Obstboxen oft wiederverwendet, egal ob sie aus Baumwolle, Plastik oder anderen synthetischen Materialien hergestellt sind. Dann verteilt sich der Verbrauch von Energie und Wasser oder Erdöl eben auf viele hundert Einsätze und das ist das beste, was man für die Umwelt tun kann.

STAND
AUTOR/IN
Martin Thiel

Meistgelesen

  1. Oslo

    Sicherheitsrisiko für Menschen Norwegen: Behörden lassen Walross Freya einschläfern

    Wochenlang war Walross Freya im Oslofjord DIE Attraktion. Nun ist sie tot – weil sie eine Gefahr für Menschen dargestellt habe.  mehr...

  2. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Gasumlage liegt bei 2,4 Cent pro Kilowattstunde – was das bedeutet

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  3. Taliban-Herrschaft in Afghanistan Sind Afghanistans Soldaten einfach abgehauen? So war es wirklich

    Seit US-Präsident Biden behauptet hat, afghanische Soldaten hätten nicht gegen die Taliban kämpfen wollen, gelten sie als Feiglinge. Doch es war ganz anders.  mehr...

  4. Park ganz normal geöffnet Achterbahn-Unfall im Legoland: Das sagt die Sprecherin des Parks

    Am Donnerstag prallten in Günzburg im Legoland zwei Züge einer Achterbahn mit Wucht aufeinander. 31 Fahrgäste, darunter zehn Kinder, wurden verletzt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. Eine Sprecherin des Freizeitparks äußerte sich erstmals.  mehr...

  5. Eching

    Nach Festival vermisst Obduktion von Tobias D.: Polizei geht nicht von Straftat aus

    Ein 25-Jähriger aus Bayern wurde nach einem Festival-Besuch vermisst. Eine Suchaktion über Instagram und Tiktok erreichte Millionen Menschen. Jetzt wurde seine Leiche gefunden.  mehr...

  6. Der einzige große Meteorstrom im Sommer Perseiden: Der klare Himmel zeigt euch weiter Sternschnuppen!

    Ein toller Anblick: In den letzten beiden Nächten sah man zahlreiche Sternschnuppen. Gegen drei Uhr nachts am Samstag erreichte der Perseidenstrom seinen Höhepunkt. Die Wetterbedingungen waren nahezu überall perfekt! Und das bleibt auch so.  mehr...