STAND
AUTOR/IN

Klimakrise, Corona-Pandemie, Kriege, Katastrophen: „Das Jahr 2021 war für viele Mädchen und Jungen wie die Fortsetzung eines düsteren Katastrophenfilms“, heißt es von Unicef.

Ein elfjähriges Mädchen schaut verzweifelt in die Kamera. Hinter ihr die Trümmer ihres Teeausschanks, den die Wassermassen des Flusses Ganges verschlingen.

Unicef-Foto zeigt Überlebenskampf von Kindern

„Ein tropischer Wirbelsturm hat fortgerissen, womit die elfjährige Pallavi Paduya versucht hat, ihrer fünfköpfigen Familie beim Überleben zu helfen. Sie hat einen kleinen Teeausschank im elterlichen Haus auf der Insel Namkhana betrieben. Denn Pallavis Vater, ein Lastwagenfahrer, bringt umgerechnet keine 100 Euro Lohn im Monat nach Hause“, erklärt Unicef die Hintergründe zum Siegerfoto des indischen Fotografen Supratim Bhattacharjee.

Das Foto des Mädchens illustriere den „Überlebenskampf von Kindern angesichts fortschreitender Umweltzerstörung und des Klimawandels“, so die Organisation.

Ein Mädchen steht im Deltagebiet des Flusses Ganges im Wasser und schaut verzweifelt in die Kamera (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Unicef | Supratim Bhattacharjee, Indien)
IM AUGE DES STURMS ist das Foto des Jahres 2021 des UN-Kinderhilfswerks Unicef picture alliance/dpa/Unicef | Supratim Bhattacharjee, Indien

Folgen von Umweltzerstörung und Klimawandel

In Asien und Afrika wachsen nach Schätzung von Unicef etwa 530 Millionen Kinder in Überschwemmungs-Regionen auf. Vom Klimawandel verursachte Extremwetter-Ereignisse häufen sich nicht nur dort.

Der Blick des Mädchens auf dem Unicef-Foto des Jahres 2021 kann niemanden unberührt lassen.

„Mit ihrer Ruhe und ihrer Tapferkeit mitten in einer völlig verzweifelten Situation lässt sie uns spüren, was Umweltzerstörung und Klimawandel für Kinder und Jugendliche bedeuten. Das Siegerbild fordert uns auf, über die Konsequenzen unserer Lebensweise nachzudenken und sie zu verändern“, sagt Schirmherrin Elke Büdenbender, Frau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, über das Unicef-Foto des Jahres.

Mit dem Unicef-Foto des Jahres prämiert Unicef Deutschland seit dem Jahr 2000 Fotos und Fotoreportagen, die die Lebensumstände von Kindern weltweit dokumentieren. Für den Wettbewerb 2021 hatten 86 professionelle Fotografinnen und Fotografen aus 26 Nationen etwa 1.300 Bilder eingereicht.

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 26. Mai, 9:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Von Heavy Metal bis Kinderlieder Heute: SWR3 spielt verrückt

    Wenn SWR3 verrückt spielt, gibt es keine musikalischen Grenzen – nur eine Regel: Es muss Spaß machen. Tragt hier euren Wunschsong ein und warnt eure Nachbarn, wir wollen mit euch feiern!  mehr...

  2. Ratgeber Fahrrad-Navis „Jetzt geradeaus fahren“ – direkt in den Abgrund?

    Fahrrad-Navis müssen viel mehr können als Auto-Navis. Da stellt sich die Frage, welche unterwegs wirklich am besten funktioniert. Wir geben Tipps und welche Klippen man besser umfährt.  mehr...

  3. Uvalde, Texas

    Nach Amoklauf an Grundschule in Texas Amokläufer chattet kurz vor der Tat mit 15-jähriger Deutscher

    Ein Angreifer hat im US-Bundesstaat Texas mindestens 19 Kinder und zwei Erwachsene erschossen. Davor hatte der Täter Kontakt zu einer deutschen Jugendlichen.  mehr...

  4. Flug zum Europa-League-Finale Sexismus im Flieger: Frankfurts OB Feldmann tritt nicht zurück

    Sexistische Kommentare gegenüber Flugbegleiterinnen und Korruptionsverdacht – Frankfurts Oberbürgermeister Feldmann sieht Fehler ein, will von seinem Amt aber nicht zurücktreten.  mehr...

  5. Nachweis der Corona-Impfung Das Impfzertifikat läuft ab? Was ihr jetzt tun solltet

    Immer mehr Corona-Geimpfte bekommen derzeit die Warnung, dass ihre Impfzertifikate ablaufen. Vor allem für Urlaubsreisen braucht man aber eine Aktualisierung.  mehr...

  6. Prozess-Blog Johnny Depp gegen Amber Heard Kate Moss: Johnny Depp hat mich nie gestoßen

    Alkohol, Drogen, Streit, Verleumdungen – und möglicherweise auch Gewalt: Das Ehe-Drama von Schauspieler-Expaar Amber Heard und Johnny Depp wird gerade öffentlich verhandelt.  mehr...