STAND
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)

Wenn selbst der Himmel fordert, den Krieg zu beenden: Im Rhein-Main-Gebiet haben Flugzeuge am Mittwochnachmittag Frieden in den Himmel gezeichnet.

In diesen Tagen gehen viele Menschen auf der ganzen Welt gegen die russische Invasion in der Ukraine auf die Straße. Sie schreiben ihre Friedensforderungen und Anti-Kriegs-Botschaften auf Schilder und Transparente. Und manche, denen der Krieg stinkt, schreiben sie in den Himmel – wortwörtlich.

Schriftzüge gegen Ukraine-Krieg über Wiesbaden, Frankfurt und Mainz

Gegen 14 Uhr wollten die Piloten der Firma Skytexter vom Flughafen Mainz-Finthen starten – und dann ging die Route über Wiesbaden, Mainz, Frankfurt, Hanau und wieder zurück.

Himmelskunst für FriedenSchöne Aktion! ❤️ Mehrere Piloten haben heute über dem Rhein-Main-Gebiet Botschaften für den Frieden in den Himmel gemalt. 🕊Posted by SWR3 on Wednesday, March 9, 2022

„Stop the war“ auch bei Twitter verbreitet

Auch bei Twitter haben User die Aktion verfolgt und geteilt:

Die @skytexter gerade über #Frankfurt unterwegs! #StopTheWar #Ukraine️ https://t.co/423Bq6CWsv

#Ukraine️ #Wiesbaden https://t.co/YeGBeJXnNS

Gerade über Wiesbaden. +1 https://t.co/KvFqk4Pw9s

Himmel über Hanau https://t.co/Ya7EHhnjjF

Wie kommt der Text an den Himmel?

Damit am Himmel gut zu erkennende Buchstaben stehen, fliegen fünf Flugzeuge auf 3.000 Metern Höhe parallel nebeneinander und stoßen im richtigen Moment künstliche Wölkchen aus Paraffinöl aus. So entstehen Buchstaben, die etwa 200 mal 200 Meter groß sind, und Botschaften, die mehrere Kilometer lang sein können. Die Maschinen werden von Kunstflugpiloten gesteuert, die im Formationsflug erfahren sind.

Wer jetzt an Chemtrails denkt, kann beruhigt werden: Nach Aussage der Piloten nutzen sie umweltfreundliches Paraffinöl, das bei höherer Temperatur verdampft und keine Rückstände in der Luft hinterlässt. Zudem kompensieren sie ihren CO2 -Ausstoß durch zertifizierte Klimaschutzprojekte.

Bilder, die uns vereinen! Ukraine: Demos für den Frieden im Südwesten, Deutschland und der Welt

Der Krieg in der Ukraine erschüttert – und vereint zugleich. Auf der ganzen Welt gehen unzählige Menschen auf die Straße und verlangen ein Ende der Gewalt. Das sind die Bilder!

STAND
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Größter Anti-Terror-Einsatz der BRD-Geschichte Reichsbürger planten Umsturz – Prinz aus dem Hochadel sollte Putsch anführen

    Am Mittwochmorgen hat die Polizei mit mehr als 3.000 Leuten zugeschlagen: Es wurde der vermutlich größte Anti-Terror-Einsatz, den es je in der Bundesrepublik Deutschland gegeben hat.

    Die Morningshow SWR3

  2. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Ukraine: verdächtige Pakete haben deutschen Absender

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  3. Test für den Katastrophenfall Am 8. Dezember bekommst du eine SMS auf dein Handy

    Im Katastrophenfall entscheiden Sekunden. Um die Alarmstrukturen in Deutschland zu testen, werden am 8. Dezember um 11 Uhr Warn-SMS auf alle Handys verschickt.

    Die Morningshow SWR3

  4. Gas und Strom Schluss mit Energieabzocke: Preiserhöhungen wohl ungültig 💡

    Die Regierung will Missbrauch bei den Gas- und Strompreisen verhindern. Angekündigte Preiserhöhungen der Anbieter könnten ungültig sein.

    DASDING DASDING

  5. Illerkirchberg

    Haftbefehl gegen Tatverdächtigen Strobl: Angriff von Illerkirchberg „keine Rechtfertigung für Hass und Hetze“

    Ein Eritreer hat zwei Schülerinnen bei Illerkirchberg angegriffen. Eines der Mädchen starb. Der Tatverdächtige ist in U-Haft. BW-Innenminister Strobl ruft zu Besonnenheit auf.

    MOVE SWR3

  6. Welcher öffnet wann und wie lange? Diese Weihnachtsmärkte in SWR3Land solltet ihr besuchen

    Na, habt ihr schon euren ersten Glühwein oder Punsch auf dem Weihnachtsmarkt getrunken? Welcher öffnet eigentlich wann und wie lange? Wir haben für euch eine kleine Liste zusammengestellt.