STAND
AUTOR/IN
Cornelia Stenull
Cornelia Stenull (Foto: SWR3)

Nur ganz wenige Giraffenzwillinge weltweit haben ihre Geburt bisher überlebt – entsprechend groß ist die Freude über die zwei Kleinen im Nairobi-Nationalpark in Kenia.

„Wir begrüßen die Neugeborenen mit Liebe“, schreibt Kenias Minister für Tourismus und Wildtiere, Najib Balal, auf Twitter und freut sich über dieses extrem seltene Ereignis bei den Massai-Giraffen.

One of the Maasai giraffes in Nairobi National Park has given birth to a set of twins. This is an extremely rare occurrence. We welcome the new borns with love. #ZuruNairobiPark #MagicalKenya 🇰🇪 https://t.co/QR8dAAOOGk

Bisher wurden weltweit nur eine handvoll Zwillingsgeburten bei Giraffen dokumentiert. Die meisten Neugeborenen überlebten ihre Geburt nicht.

Giraffenbabys – freier Fall bei der Geburt

Unter den Säugetieren haben Giraffen eine der längsten Schwangerschaften – sie dauert 15 Monate. Das ist anstrengend für die Mutter, aber auch die Geburt selbst hat es in sich: Weil Giraffen im Stehen gebären, fallen die Kälber bei der Geburt etwa zwei Meter tief auf den Boden.

Wenn die Giraffenbabys diesen ersten Fall gut überstehen, können sie innerhalb von einer Stunde aufstehen und ihre ersten Schritte machen.

Giraffen auf der Roten Liste gefährdeter Arten

Nach Angaben der Stiftung Weltnaturschutzunion (IUCN) zum Erhalt der Giraffen leben nur noch etwa 117.000 Tiere in freier Wildbahn. Ihre Zahl ist laut IUCN in einer Art „stillen Aussterbens“ in den vergangenen 30 Jahren um 30 Prozent gesunken.

Die Gründe dafür sind unter anderem Wilderei, aber auch die Ausweitung von Landwirtschaft und Tagebau. Kenia ist Heimat der drei Giraffen-Unterarten: der Massai-Giraffen, der Netzgiraffen und der Rothschild-Giraffen.

STAND
AUTOR/IN
Cornelia Stenull
Cornelia Stenull (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Masturbieren für BBC-Doku Sex vor der Kamera: Cara Delevingne spendet Orgasmus für die Wissenschaft

    Für eine neue BBC-Doku hat das Supermodel für die Wissenschaft masturbiert – ihren Orgasmus hat sie gespendet und das Ganze auch filmen lassen. Was steckt dahinter?  mehr...

  2. Neue Erbschaftssteuer ab Januar Warum das Haus von der Oma jetzt zur Kostenfalle werden könnte

    Wer ein Haus erbt, muss ab nächstem Jahr in einigen Fällen wohl deutlich mehr Steuern zahlen. Wer schnell handelt, kann aber noch sparen. Wir sagen dir, was zu tun ist.  mehr...

  3. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Klitschko in Berlin: „Das Leiden muss ein Ende haben!“

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  4. SWR3 macht Selbsttest Wie viele Keime sind auf diesen Oberflächen?

    Mit wie vielen Keimen ist man bei bestimmten Gegenständen täglich konfrontiert? Und ab wann gilt ein Fläche als kontaminiert? Wir haben einen Selbsttest gemacht.  mehr...

  5. 49 Festnahmen, Millionengewinne Sie kontrollierten Europas Kokain-Handel: Europol hebt Superkartell aus

    Die europäische Polizei hat in mehreren Ländern ein Superkartell hochgehen lassen. Die Drogenhändler kontrollierten ein Drittel des Kokain-Geschäfts in Europa.  mehr...

  6. Mutter werden ohne Hebamme? „Absurd.“ Hebammen am Limit: Hilferuf aus dem Kreißsaal

    Mutter werden ohne Hebamme? Für viele Frauen unvorstellbar – auch für Khadydia, zweifache Mutter aus Mainz. Die Hebammenverbände in SWR3Land signalisieren: Sie sind an der Grenze.  mehr...