STAND
AUTOR/IN

Reisen is‘ grad nich‘. Umso mehr brauchen wir Menschen, die uns die Welt mit ihren spannenden, lustigen oder auch traurigen Reportagen nach Hause holen. Der wichtigste Punkt dabei: Es muss stimmen, was Reporter uns da aus aller Welt berichten. Wo es leider nicht so war, beschreibt Juan Moreno in 1000 Zeilen Lüge. Ein ganz starkes Buch findet Michael Wirbitzky aus der Morningshow.

Es gibt Urlaubsreisen, Bildungsreisen, Abenteuerreisen..... und es gibt Reisen, die gar nicht stattgefunden haben. Die einfach nur erlogen sind. Der Name Claas Relotius steht für den größten Skandal im deutschen Journalismus der  letzten Jahre. Relotius, Lieblingskind des Spiegel und seiner Leser, mehrfach ausgezeichnet mit dem Deutschen Reporterpreis, Überflieger der Branche, hatte seine preisgekrönten Reportagen über Jahre hinweg teilweise oder ganz erfunden. Er beschrieb Orte an denen er nie war, und Menschen, die es so gar nicht gab.

Suche nach Beweisen: Recherche-Reisen auf eigene Faust

Und da ist NOCH eine Art von Reisen. Reisen, um den eigenen Ruf zu retten, die ganze Existenz. Die hat Juan Moreno unternommen. Der gebürtige Andalusier, ebenfalls seit Jahren als Reporter für den Spiegel unterwegs, hat gemerkt, dass etwas nicht stimmt mit Relotius’ Reportagen. Aber anstatt ihn bei der Aufklärung zu unterstützen, wurde er bis in die Chefetagen des Spiegel behindert und beschimpft. Moreno recherchierte trotzdem. Reiste auf eigene Faust. Suchte, verzweifelte oft und gab doch nie auf.

1000 Zeilen Lüge mag die bestätigen, die schnell mit dem Wort Lügenpresse bei der Hand sind. Es ist aber vor allem auch ein Beleg, wie ein exzellenter Lügner wohl jedes System aushebeln kann.

Schwachstellen und Stärken des journalistischen Handwerks

Vor Juan Moreno dagegen kann man nur größten Respekt haben. Er nutzt das Buch nicht zu einer billigen Abrechnung, bleibt immer sachlich, und schreibt absolut uneitel.

1000 Zeilen Lüge zeigt die Schwachstellen des journalistischen Handwerks, durchaus auch seine Stärken. Es zeigt aber zum Beispiel auch warum wir Leser anfällig sind für Lügner wie Claas Relotius. Und es ist auf jeden Fall spannender als viele Krimis.

Meistgelesen

  1. Stuttgart

    Unfreiwillig im Netz gelandet Sexvideo bei der Polizei in Stuttgart? Das ist passiert

    Hatten zwei Menschen Sex im Polizeirevier? Ein Video sorgt für Spekulationen. Die Polizei ermittelt.  mehr...

  2. Florida

    FBI-Ermittlungen abgeschlossen Fall Gabby Petito: Polizei findet Geständnis des Freundes

    Der Fall um die getötete Travel-Bloggerin Gabby Petito hielt das Internet wochenlang in Atem. Von einem gemeinsamen Roadtrip war nur ihr Verlobter zurückgekommen. Auch er ist tot – und wohl auch der Täter.  mehr...

  3. Baden-Baden

    Keine Symptome Corona positiv – muss ich trotzdem arbeiten?

    Glück gehabt: Die Symptome sind halb so wild. Aber was darf mein Arbeitgeber von mir verlangen? Und was kann ich fordern? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.  mehr...

  4. SWR3 Quarantäne-Rechner Neue Regeln & Rechner: Wer muss wie lange in Quarantäne?

    Die Quarantäne wurde verkürzt. Für Kinder, manche Berufsgruppen und Geimpfte gibt es Ausnahmen. Hier kannst du die Dauer nach den neuen Corona-Regeln berechnen.  mehr...

  5. SWR3 Tatort-Kritik Saarbrücken Der am besten geplante Mord ever

    Das ist echte Originalität: Was muss passieren, dass man den eigenen Tod zuverlässig anderen in die Schuhe schiebt – und damit durchkommt? Coole Idee. Cooler Tatort?  mehr...

  6. Die nächste Reise kann kommen Gewinnt mit SWR3 Wohnmobil-Urlaub

    Lust auf einen Europa-Trip im Wohnmobil? SWR3 macht es möglich und verlost Wohnmobil-Urlaube!  mehr...